Die Projektteilnehmerinnen

Unser Projekt beschäftigt momentan 22 Frauen. Ihre Aufgabe ist es unsere Produkte gemeinsam mit dem Projektkoorinator und der Projektleiterin zu gestalten und anschliessend herzustellen. Damit möglichst viele Haushalte vom Projekt profitieren können, achten wir darauf, dass die Teilnehmerinnen aus verschiedenen Familien und Regionen stammen. Gesamthaft werden schätzungsweise 150 Personen unterstützt.


Wir Frauen haben oftmals nicht die Möglichkeit autonom über Dinge zu entscheiden. Mit der erfolgreichen Weiterführung unseres Projekts ‘Engoito Epuan’ kann sich dies nachhaltig verändern.

- Nashaki, Projektteilnehmerin

Projektteilnehmerin Narkisaronni
Projektteilnehmerin Nagaruka
Projektteilnehmerin Nasumbat

Narkisaronni

Nangaruka

Nasumbat mit Tochter

Der Projektkoordinator

Der Projektkoordinator 'Kasino' ist der Ansprechspartner für jegliche Anliegen betreffend des Projektes vor Ort und ist zuständig für das Funktionieren der Produktherstellung während Abwesenheit der Projektleiterin. Dabei kauft er die Rohmaterialien in der Provinzstandt Arusha ein und transportiert diese in die Projektregion. Gemeinsam mit bestehenden Projektteilnehmerinnen und in Absprache mit der Projektleiterin sucht er bei Bedarf weitere Frauen, welche am Projekt teilnehmen möchten. Wenn die Projektleiterin vor Ort tätig ist, fungiert er zudem als Übersetzer.


Wir sind so glücklich dieses Projekt zu haben. Noch nie zuvor haben wir etwas dergleichen gemacht.

- Kasino, Projektkoordinator

Die Projektleiterin

«Wo kleine Perlen Grosses entstehen lassen.»

- Sara Schälchli, Projektleiterin

Seit über 8 Jahren besuche ich die karge und doch so bezaubernde Lake-Natron Region in Nord-Tansania, um die Abgeschiedenheit und die farbige Maasai-Kultur zu erleben. Durch den regelmässigen Kontakt haben sich enge Freundschaften zu lokal ansässigen Familien entwickelt. Infolgedessen beschloss ich im Februar 2019, nach meinem Master Abschluss in Humangeographie an der Universität Zürich, meine Energie in einem sozialen Projekt vor Ort aufblühen zu lassen. Mein Ziel war es den Maasai zu mehr Selbstbestimmung zu verhelfen.

Aus diesem Vorhaben entstand 'Engoito Epuan', eine Herzensangelegenheit. Das Projekt widerspiegelt mein innerer Wunsch nach einer Welt, wo Lebensqualität, Gleichberechtigung und individuelle Freiheit für jede und jeden selbstverständlich sind. Mit dem Projekt 'Engoito Epuan' setze ich mich für diese Werte ein.

Ob Projektleiterin, -teilnehmerin, -koordinator, Käuferin oder Käufer - es braucht uns alle, um zu einer nachhaltigen Zukunft der jetzigen sowie der nächsten Generation der lokalen Maasai beizutragen.

Meine Aufgabe bei dem Projekt 'Engoito Epuan' sind die Erarbeitung und die Herstellung aller Produkte zu begleiten und zu koordinieren. Vor Ort lebe ich mit den Projektteinehmenden zusammen, verbringe den Alltag mit ihnen und gemeinsam arbeiten wir unsere Kollektionen aus. In der Schweiz organisiere ich den Verkauf und bin die Ansprechsperson für Interessierte und Abnehmer.

Kontakt
info@engoito-epuan.ch
Impressum